Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Seensteig mit Variationen in 3 Etappen

Hiking trail · Schwarzwald
Profile picture of Gerd Groß
Responsible for this content
Gerd Groß
  • Blick auf Ruhestein
    / Blick auf Ruhestein
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Wildsee
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Mummelsee
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Hornisgrinde
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Schurmsee
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Hutzenbachsee
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Sankenbachsee
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Sankenbachsee
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Sankenbacher Wasserfälle
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Ellbachsee
    Photo: Gerd Groß, Community
  • / Schliffkopf
    Photo: Gerd Groß, Community
m 1200 1000 800 600 400 200 80 70 60 50 40 30 20 10 km

Seensteig mit den schönsten Varianten

1. Etappe Ruhestein - Schönmünzach ca. 27,2 km

2. Etappe Schönmünzach - Kniebis ca. 32,3 km

3. Etappe Kniebis - Ruhestein ca. 29,9 km

Man kann sich darüber streiten welche Richtung man wandern sollte, ob links oder rechts herum. Hier, haben sie die sportlichste Version mit nur 3. Etappen.

Achtung!!!! Sie ist nichts für den Sonntagsspaziergänger oder den Genusswanderer, sondern für den durchtrainierten sportlich ambitionierten Wanderburschen/frau.

Der Ausgangspunkt und Endpunkt ist der Ruhestein. Er bietet einen großen Parkplatz mit Übernachtungsmöglichkeiten.

Der Seensteig verläuft in weiten Teilen auf dem Premiumweg von Murgleiter und dem Westweg (E1) und zieht sich ohne die Zuwege für Hotel über 85,7 km bei 2630 hm und einer Laufzeit von ca. 26 Std.

Die Charakteristik entspricht einem Premium Wanderweg mit hohem Anteil von Waldpfaden und Schotterstraßen. Asphaltierte Straßen kommen nur in Ausnahmenfälle vor.

Der höchste Punkt der Wanderung, ist auch zugleich die höchste Erhebung im Nordschwarzwald, die Hornisgrinde (1163 m). Den tiefsten Punkt erreichen wir in Schönmünzach an der Murg mit 459 m. 

Auch im Winter als Schneeschuhtour geeignet. Dabei sollten die Etappen Längen den körperlichen Voraussetzungen angepasst sein.

difficult
Distance 86.2 km
26:00 h
2,629 m
2,629 m

Der Weg vom Ruhestein bis zum Mummelsee läuft über einen Panoramaweg, der uns über Kilometer hinweg die Aussicht auf Oberrheinische Tiefebene, Vogesen und Pfälzer Wald zu lässt.

Der Wildseeblick und die Euting-Grabstätte auf dem 1055 m gelegenen Seekopf unmittelbar am Seensteig, bereits vor über 100 Jahren entstand in diesem Bereich der Bannwald Wilder See. Nur durch einen schmalen Streifen von der steil abfallenden Karwand getrennt gibt es einen beeindruckenden Blick auf den ca. 120 Meter tiefer liegenden Karsee. Wer etwas Höhenangst hat schaut einfach vom etwas erhöhten Euting Grab auf den Wilden See.

Ein einfacher eher flach verlaufender Schotterweg, nicht einem Premiumweges würdig, lässt uns den Mummelsee, zweiter See auf unseren Tour, und die Hornisgrinde, mit Sendeturm und Winkraftanlagen näher erscheinen als sie sind.

Der sagenumwobene Mummelsee, mit seiner touristischenm Erscheinungsbild bietet uns die erste Einkehrmöglichkeit nach der Darmstädter Hütte, bevor wir zur höchsten Erhebung im Nordschwarzwald, der Hornisgrinde 1163 m aufsteigen.
Ein Highlight für Botaniker: Die Grinden, baumlose Feuchtheiden auf der Hochfläche, entstanden nach der Rodung des Waldes und der anschließenden Nutzung als Weidefläche ab dem 15. Jahrhundert. Dagegen ist das bis zu fünf Meter starke Hochmoor im südöstlichen Bereich des Gipfelplateaus von Natur aus unbewaldet. Es wird angenommen, dass es mindestens 6.000 Jahre alt ist.

Auf dem Kamm der Langengrinde, Langeck 994 m, NSG FFH Gebiet oberes Murgtal kommen wir zum dritten See auf unseren Etappe, dem Schurmsee, bevor wir über den Sommerberg Schönmünzach erreichen, dass Ende unseren 1. Etappe und auch der tiefste Punkt unserer Wanderung mit 459 m.

Jetzt beginnt einer der schönsten Streckenabschnitte auf dem Seensteig. Über Silberberg zum Huzenbachersee. einem idyllisch gelengen See gelangen wir nach Tonbach, das Mekka der Gaumenfreuden in Deutschland. Baiersbronn bietet uns die Möglichkeit zum Einkauf. Nach verlassen von den zivilisatorischen Errungenschaften der Menscheit kommen wir zum Highlight, zum Sankenbachsee (hier darf auch gebadet werden) und den Sankenbacherwasserfällen, die über einen alpinen Anstieg bezwungen werden müssen.

Nach viel Wald, sind wir froh, die Gemeinde Kniebis zu sehen an dem sich das Ende der heutigen Etappe abzeichnet.

Auf einer großen Schleife werden wir durch das Ellbachtal begleitet, rund um den Ellbachkopf. Hier werden dem Wanderer zwei Alternativrouten angeboten, klassisch oder Abenteuer. Nach der Zollhockhütte stoßen wir auf den Westweg dem wir für ein paar Kilometer folgen bis zur Zuflucht (Einkehrmöglichkeit). 

Die Schwarzwaldhochstraße (B 500) querend ereichen wir den Buhlbachsee. Auch hier gibt es nur einen kurzen Blick nach unten auf den See. Die große Schleife bringt uns zurück zur B500 und dem Westweg dem wir bis nach dem Schliffkopf folgen um wiederum die B500 zu queren (Seensteig) und zum Ruhestein unserem Ausgangspunkt führt.

Author’s recommendation

Der Seensteig eignet sich auch im Winter für eine Schneeschuhwanderung. Hier sollte die Unterteilung in mindestens 5-6 Etappen erfolgen.

Übernachtung Schönmünzach:

Werners Holzhäusle
Iris Wurm
Schifferstr. 23
2672270 Baiersbronn

Tel. +49 (0) 7447 / 740

Pension Oesterle
Friedrich Oesterle
Schifferstr. 40
72270 Baiersbronn 

Telefon: 07447 / 91190
Telefax: 07447 / 91191 

email:
Internet: www.pension-oesterle

Übernachtung Kniebis:

Hotel Restaurant Kniebishöhe
Adresse: Alter Weg 42,
72250 Freudenstadt

Telefon: 07442 849940

Hotel Klosterhof
Adresse: Alte Paßstraße 49,
72250 Freudenstadt

Telefon: 07442 6044000

Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hornisgrinde, 1,163 m
Lowest point
Schönmünzach, 459 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Notruf 112

Start

Ruhestein (911 m)
Coordinates:
DD
48.561482, 8.222285
DMS
48°33'41.3"N 8°13'20.2"E
UTM
32U 442618 5379001
w3w 
///rudeness.typo.stupider

Destination

Ruhestein

Turn-by-turn directions

Ab dem Ruhestein (Sprungschanze) haben wir unsere erste Herausforderung mit dem Besteigen des Skihanges bis zur Spitze des Ruhesteinberges. Wir folgen der über weite Strecken guten Ausschilderung "Seensteig" + "Murgleiter". Vorbei am Wildsee, uns ist nur ein kurzer Blick aus der Höhe auf den See gestattet, eine beschwerliche Ab- und Aufstiegsmöglichkeit zum See besteht für die hartgesottenen Sportler, bietet sich eine Einkehrmöglichkeit in der Darmstätter Hütte 1030 m. Vorbei an Altsteigerkopf über den Schwarzkopf 1058 m erreichen wir den Mummelsee. Hier steigen wir auf zur Hornisgrinde 1163 m und folgen dem ausgezeichneten Weg "Seensteig", vorbei am Schurmsee, auch hier ist uns nur ein Blick von oben gewährt, bis nach Schönmünzach.

Ein kräftiger Aufstieg führt uns am Westhang vom Stuhlberg nach Silberberg bis hin zum Huzenbacher See. Rund um den Großhahnberg erreichen wir neandernd die Wiesehütte, vorbei an Kohlwald, mit Blick auf Tonbach bis nach Baiersbronn, dabei teilen wir uns den Weg mit der Murgleiter. Durch das Sankenbachtal, vorbei an Sohlberg ziehen wir zum Sankenbachsee mit den darauffolgenden Wasserfällen, die nur durch einen alpinen, sehr steilen Pfad erklommen werden.

Nach diesem Erlebnis führt uns ein eher emotionsloser Waldweg nach Kniebis Dorf.

Wir steigen ab in das Ellbachtal, um dann mühsam wieder aufzusteigen bis zur B500. Nach der Querung stoßen wir auf den Westweg, dem wir bis zur Zuflucht (Einkehrmöglichkeit) folgen. (Die Zuflucht liegt etwas abseits vom Weg, um den Seensteig zu folgen muss die B500 überquert werden.)

Am Buhlbachsee vorbei gelangen wir, in Schleifen laufend, wieder zurück zur B500, auf der uns der begleitende "Westweg"  zum Schliffkopf bringt. Nach Schliffkopf queren wir zum letzten Mal die B500 und streben dem Ausgangspunkt Ruhestein zu.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

DB - Fahrplanauskunft

Getting there

Falk.de: Routenplaner, Karten und Stadtpläne, mobile Navigation
https://www.falk.de/

Parking

Parkplatz Ruhestein

Coordinates

DD
48.561482, 8.222285
DMS
48°33'41.3"N 8°13'20.2"E
UTM
32U 442618 5379001
w3w 
///rudeness.typo.stupider
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wanderschuhe/Wanderstiefel A/B
kurze Berghose/lange Berghose/Zip-off Wanderhose
Funktionsshirt
Fleecepullover/Fleecejacke
Hardshell/Regenjacke
Funktionsunterwäsche
Wandersocken 

Weitere allgemeine Ausrüstung

Funktionsshirt zum Wechseln
Regenhose
Sonnenmütze oder Stirnband
Sonnenbrille
je nach Jahreszeit: Mütze und Handschuhe
verstellbare Wanderstöcke
Tages-Wanderrucksack ca. 20 Liter (je nach Ausrüstung auch größer/kleiner)
Regenhülle für den Rucksack 

Spezielle Wanderausrüstung 

GPS-Navigation
Fernglas
Outdoor-Multifunktionsuhr
Stirnlampe
je nach Jahreszeit & gewählter Route: Grödel und Gamaschen
evtl. Gletscherbrille bei Touren in höheren Lagen 

Verpflegung 

Trinkflasche bzw. Trinksystem mit mind. 1,5 Liter
Vesper in geeigneter Vesperdose
Energieriegel und andere Verpflegung nach persönlicher Erfahrung 

Gesundheit & Erste Hilfe

Erste-Hilfe-Set
Blasenpflaster
Tape
Sonnenschutzcreme
Lippenschutz
Taschentücher
Zeckenzange/Zeckenkarte
 

Standards/Allgemeines 

Karte
Kompass
aufgeladenes Handy
Fotoausrüstung
Pass/Versicherungsausweis
Bargeld
Taschenmesser
Streichhölzer/Feuerzeug

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Ma x
August 26, 2017 · Community
Eine wirklich schöne, sehr abwechslungsreiche aber auch anspruchsvolle Tour. Die zweite Etappe hat es zum Ende hin wirklich in sich. Sie ist definitiv nichts für ungeübte und untrainierte Wanderer. In 4 oder 5 Etappen ist der Seensteig aber für jedermann machbar. Danke für das Einstellen dieser Tour Gerd Groß. Sie hat mich gut gefordert und sehr viel Spaß gemacht (und mich ab und an auch heftig fluchen lassen ;-)).
Show more
When did you do this route? August 24, 2017
Photo: Ma x, Community
Photo: Ma x, Community
Photo: Ma x, Community
Photo: Ma x, Community

Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
86.2 km
Duration
26:00 h
Ascent
2,629 m
Descent
2,629 m
Public-transport-friendly Out and back Circular route Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest Geological highlights Botanical highlights Flora and fauna

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view