Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Maisacher Turmsteig - Maisacher Grat, Buchkopfturm, Renchtalhütte, Breitenberg

Hiking trail · Schwarzwald
Profile picture of Erich Gottlieb
Responsible for this content
Erich Gottlieb
  • auf dem Maisacher Grat
    auf dem Maisacher Grat
    Photo: Erich Gottlieb, Community
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Ein abwechslungsreiche, wunderschöne, aber anstrengende Tour rund um den Oppenauer Ortsteil.
moderate
Distance 14.3 km
5:05 h
657 m
657 m
916 m
343 m

Der Maisacher Turmsteig ist ein sehr schöner Wanderweg, der allerdings einige knackige Steigungen hat.
Wer der Weg im Uhrzeigersinn geht, hat gleich zu Beginn der Wanderung einen Höhepunkt, den Maisacher Grat. Dieser ist zwar nicht so hoch und auch lange nicht so spektakulär wie der Karlsruher Grat, ist aber dafür auch viel einfacher zu gehen und dennoch sehr schön.

Auf dem Weg zum Buchkopfturm begegnet man immer wieder sehr schön gemachten Rastpunkten, wie dem Schnapsbrunnen Paulushof, einer lustigen Waldbadeanstalt, einer schön Sitzgruppe beim Fildenhart und dem Igelbrunnen. Der 2015 erbaute, 28m hohe, schön gemachte Buchkopfturm bietet wunderschöne Ausblicke.
Beim Abstieg passieren wir erst das Gasthaus "Renchtalhütte", den Picknickplatz beim "Martinshof" und die Gaststätte "zum Breitenberg". Auf dieser Strecke ist etwas mehr los als auf der restlichen Strecke. Danach wird es wieder ruhiger und wir könne beim Pavillon über Bad Antogast und beim Schnapsbrunnen und der Sitzgruppe beim Wilfeneck Rast machen. Kurz vor Maisach kommen wir dann nochmals an eine Sonnenbank, von denen recht viele an diesem Rundweg stehen.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
916 m
Lowest point
343 m

Track types

Asphalt 1.11%Dirt road 7.27%Nature trail 62.70%Path 28.90%
Asphalt
0.2 km
Dirt road
1 km
Nature trail
9 km
Path
4.1 km
Show elevation profile

Safety information

Ich bin den Weg im Herbst gelaufen und besonders bei den Abstiege war ich wegen des Laubes sehr froh, Stöcke dabei zu haben.
Richtig exponierte Stellen gibt es nicht - auch nicht am Grat, wenn man auf dem Weg bleibt und sich bei den Aussichtspunkten nicht zu weit vor wagt. Dennoch kann natürlich ein Sturz sehr schmerzhaft sein und Verletzungen hervor rufen. Wer bei steinigen Auf- oder Abstiegen unsicher ist, hat evtl. wenig Freude an diesem Wanderweg. Aber das gilt für fast alle Steige.

Tips and hints

Start

Maisach, Ortverwaltung (344 m)
Coordinates:
DD
48.472165, 8.198689
DMS
48°28'19.8"N 8°11'55.3"E
UTM
32U 440773 5369091
w3w 
Show on Map

Destination

am Startpunkt

Turn-by-turn directions

Die Tour ist recht gut ausgeschildert. Allerdings findet man das Wegzeichen "Turmsteig" meist nur an Kreuzungspunkten bzw Wegweisern. Dazwischen muss man, wie meist im Schwarzwald, der gelben Raute folgen.


Nur kurz nach der "Renchtalhütte" war der Weg nicht ganz eindeutig. Man muss hier im Zweigel der Ausschilderunge "Wiesensteig" bis "Breitenberg" folgen.

Im Detail:

Vom Ortschaftamt folgen wir erst dem Weg auf der anderen Bachseite bis zu einem Haus, das an einer Gabelung der Fahrstraße liegt. Dann folgen wir der Fahrstraße zurück, biegen aber vor dem nächsten Haus auf den Pfad, der scharf rechts, entgegen unserer bisherigen Gehrichtung, nach obe führt. Der Weg macht eine Linkskurve und steigt weiter steil an. Vor der nächsten Kurve zeigt die gelbe Raute und ein Schild "Maisacher Grat" auf einen Pfad nach rechts. Nun geht es steil bergauf durch Eichen- und Bucherwald bis zum Maisacher Grat.

Der Wanderweg verläuft meist etwas links des Grates, so dass man nie auf beiden Seiten einen Abfall hat. Man erreicht dann eine Fahnenmast, wo auch eine Bank zur Rast einläd.

Bald danach ist der Grat zu Ende. Wir erreichen eine Wegkreuzung mit vielen Wegen. Wir folgen der gelben Raute auf dem 3.Weg von links bzw, dem 2. von rechts. Bei der nächsten Weggabelung "Rankeck" folgen wir der gelben Raute auf dem rechten Weg.

Einige Zeit danach, zeigt ein Schild "Schnapsbrunnen" auf einen Pfad, der nach rechts bergab führt. Diesem folgen wir und gelangen wenige Meter danach wieder auf einen Weg, dem wir nach links folgen. So kommen wir zum "Schnapsbrunnen Paulushof", der weit oberhalb eines Hofes schön am Waldrand liegt.

An der nächsten Wegkreuzung führt der Weg geradeaus. Dann kommen wir in eine Senke und danach führt der Weg erst steil nach oben. Danach führt der Weg auf einem steilen, schmalen Pfad bergauf bis zu einem Waldweg, wo wir rechts gehen.

Bei einem Bach finden wir eine sehr schön gemachte Stelle zum "Waldbaden", was durch eine Art Badewanne, eine Dusche, ein Waschbecken mit Spiegel und einen Handtuchständer wirzig veranschaulicht wird. Kurz darauf erreichen wir den Wegpunkt "Fildenhart", wo eine überdachte Sitzgruppe zu Rast einläd. Wir folgen hier dem Weg nach links.

Nach einiger Zeit erreichen wir beim Wegpunkt "Wernest" eine Teerstraße, der wir nach links folgen. Der Wegweiser sagt uns, dass es von hier noch 3km zum Buchkopfturm sind. Nach einer Rechtkurve folgen wir den gelbe Raute auf dem Weg nach links. Nach wenigen Metern endet hier der Asphalt.

Auf einem sehr schönen Wurzelpfad geht es danach steil bergauf. Wir queren einen Weg und folgen dem Pfad weiter auf der anderen Seite.

Nach einem knackigen Aufstieg läd der Rastpunkt "3 Turm Blick" mit einem großen Baumsofa zur Rast ein. Von hier aus sieht man den Turm auf dem Mooskopf, dem Brandenkopf und dem Buchkopf. Kurz danach treffen wir auf einen Weg, dem wir nach links folgen und kurz darauf zu "Igelbrunnen" kommen. Neben einem Brunnen gibt es hier einen drehbaren Sessel aus Holz in Form eines Igels. Kurz danach folgen wir dem Weg scharf nach rechts. Ein Miniturturm zeigt uns, dass wir auf dem Weg zum Buchkopfturm sind. Kurz vor dem Tirum müssen wir noch ein kurzes Stück einem Pfad nach links folgen, den Turm schon in Sichtweite.

Vom Turm aus hat man eine schöne Aussicht, besonders in Richtung Westen auf den Mooskopf.

Nach dem Turm wird nicht nur der Weg breiter und bequemer, auch die Anzahl der Wanderer nimmt deutlich zu. Auf breitem Waldwege kommen wir zjm Wegpunkt "Brandtkopf", "Köpfleweg", wo wieder eine überdachte Sitzgruppe und ein symbolisches Aussichtsfenster steht. Hier folgen wir den Pfad nach rechts und danach wieder dem breite Weg nach links. So erreichen wir erst den Parkplatz der "Renchtalhütte" und danach den Wegpunkt "Geisenhark" und das Gasthaus "Renchtalhütte". Der Wanderweg führt hier oberhalb des Geisengeheges und Spielplatzes weiter und dan weiter in Richtung "Breitenberg". Auf der anderen Seite des Tales sieht man das Hotel Resort "Dollenberg".

An der Wiese oberhalb von Breitenberg läd eine Sonnenbank zur Rast ein. Beim ersten Haus gibt es den "Picknickplatz Martinshof", wo man an einem Automaten regionale Produkte und Getränke kaufen kann. Am Gasthaus "zum Breitenberg", das zum Zeitpunkt meiner Wanderung nur für Hausgäste geöffnet war", vorbei geht der Weg weiter bis zum "Breitenberg Bildstöckle". Dort folgen wir den Turmsteig nach rechts. Nach einem letzten Austieg erreichen wir eine Weggabelung, von der man den Buchkopfturm nochmal schön sehen kann. Hier führt der Weg nach links und dann in Serpentinen bergab bis zu einem Pavillon. Hier erläutert eine Schautafel die Geschichte des darunter liegenden Heimbades "Bad Antogast", das man aber nicht sehen kann.
Achtung, beim Pavillon dürfen wir nicht dem Weg mit gelber Raute bergab folgen, sondern müssen dem breiten Weg nach links folgen, der auch mit gelber Raute gekennzeichnet ist.

Nach einem Abstieg durch den Laubwald erreichen wir eine Wiese, die nochmal eine schönen Blick auf den Hinweg und dem Turm bietet. Danach kommen wir zum Wilfeneck. Dort findet sich sowohl eine Getränkestation "Schnapsbrunnen" vor dem Haus, als auch eine überdachte Sitzgruppe, "Villa Sorglos" genannt, und eine Sonnenbank ein Stück weiter bergab.

Der Weg führ nun direkt wieder zu unserem Startpunkt zurück. Am Waldrand über Maisach findet sich noch eine letzte Sonnenback und dann geht es in einem Linksbogen zur Ortsverwaltung und zum Parkplatz zurück.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Von A5 die B28 in Richtung Oberkirch. Weiter an Lautenbach vorbei nach Oppenau. In Oppenau links in Richtung Maisach, Bad Antogast. Mehrere Parkplätze in Maisach.

Parking

In Maisach gibt es 3 Parkplätze für den Turmsteig. Ein kleiner, ca 8 Plätze, gleich an der ersten Verzweigung, am rechten Weg links. Ein etwas größerer an der Ortsverwaltung.  Ein dritter liegt kurz dahinter an der Verzweigung hinter dem linken Haus nach unten.

Coordinates

DD
48.472165, 8.198689
DMS
48°28'19.8"N 8°11'55.3"E
UTM
32U 440773 5369091
w3w 
///grids.honey.huddled
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

  • rutschfeste Schuhe
  • ggf. Stöcke
  • eine Jacke, denn auf dem Turm bläst vermutlich ein Wind
  • genügend Getränke

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
14.3 km
Duration
5:05 h
Ascent
657 m
Descent
657 m
Highest point
916 m
Lowest point
343 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest Botanical highlights Summit route Dog-friendly Insider tip

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view