Choose a language
  • Wandern auf dem Wiesenweg in Freudenstadt im Schwarzwald
    Wandern auf dem Wiesenweg in Freudenstadt im Schwarzwald Photo: Freudenstadt Tourismus

Routes in Freudenstadt

Baden-Wurttemberg, Germany

Outdooractive Editors  Verified partner 
Author of this page
LogoOutdooractive Editors
For those who enjoy an active vacation, we have lots of suggestions in Freudenstadt. Use our Travel Guide as a source of inspiration for planning your next adventure and browse through descriptions and route details of the most beautiful routes.
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails

The 10 Most Beautiful routes in Freudenstadt

??????
Hiking trail · Schwarzwald
Sankenbachsteig-2-Seensteig
recommended route Difficulty moderate
4
19.4 km
6:03 h
622 m
641 m
Wanderung zum Sankenbachsee mit Anstieg entlang des Sankenbach Wasserfalls zum Ellbachsee und vorbei am Holzweg wieder zurück nach Baiersbronn. Anfahrt in Baiersbronn: Freudenstädter Straße in die Forbachstraße und dann in die Sankenbachstraße
??????
Hiking trail · Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Rund um Besenfeld - Von Erzgrube zur Königswart
recommended route Difficulty moderate
21.3 km
5:50 h
321 m
321 m
Abwechslungsreiche Wanderung zwischen Nagoldtal und Murgtal.
??????
Hiking trail · Schwarzwald
Baiersbronner Männertour
recommended route Difficulty difficult
6
30 km
8:00 h
884 m
884 m
Die Anstiege, die Strecke, die Einkehrmöglichkeiten und das mitgebrachte Vesper machen diese Tour zu einer Männertour für "echte Kerle".
??????
Hiking trail · Schwarzwald
Heimatrunde
recommended route Difficulty moderate
1
19.9 km
5:00 h
300 m
300 m
„Heim kommt man nie. Aber wo befreundete Wege zusammenlaufen, da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus.“ (Hermann Hesse) Nördlich von Freudenstadt erleben wir den Schwarzwald in seiner schönsten Form: Freie Flächen, dunkler Wald, idyllische Bäche und ein Stausee als Naherholungsgebiet zum baden und verweilen. Die Heimatrunde hat einiges zu bieten. Jetzt gilt es den ersten Schritt zu machen. 20 Kilometer sind lang, nur gut, dass es einige Stellen für Abkürzungen gibt.
??????
Hiking trail · Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Von Besenfeld um den Schlößle- und Zwerenberg
recommended route Difficulty moderate
1
16.1 km
4:30 h
310 m
310 m
Wanderung auf dem Mittelweg des Schwarzwaldvereins und auf verschlungenen Pfaden nach Heselbach und Schönegründ
??????
Hiking trail · Black Forest
Mittelweg Etappe 4: Zwieselberg - Schiltach
recommended route Difficulty moderate
1
22.3 km
6:03 h
233 m
749 m
Die 4. Etappe des Mittelwegs führt entlang der ehemaligen Grenze zwischen Baden und Württemberg durch ausgedehnte Waldgebiete. Vom Teisenkopfturm gibt es eine prächtige Aussicht ins Kinzigtal, bevor das Ziel im Flößerstädtle Schiltach im Kinzigtal erreicht wird.  
??????
Hiking trail · Schwarzwald
Ostweg Etappe 5: Freudenstadt - Alpirsbach
recommended route Difficulty moderate
1
20.1 km
5:24 h
214 m
517 m
Von einer barocken Stadtgründung mitten im Schwarzwald hinunter ins Kinzigtal zu einem bedeutenden Kloster im frühen Mittelalter. Dazwischen viel Wald. Die 5.Etappe des Ostwegs führt von Freudenstadt über Schömberg nach Alpirsbach.
??????
Hiking trail · Schwarzwald
Ostweg Etappe 4: Pfalzgrafenweiler - Freudenstadt
recommended route Difficulty moderate
2
17.5 km
4:39 h
375 m
273 m
Vom Kleinod der Pfalzgrafen von Tübingen geht es abwechslungsreich über Wald und Wiesen in die Residenz Herzog Friedrichs I. von Württemberg. Wir wandern entlang der schwarz-roten Raute von Pfalzgrafenweiler über Ober- und Untermusbach nach Freudenstadt.
??????
Hiking trail · Schwarzwald
Freudenstadt: Kleine Runde über den Kienberg zum Zollernblick (kinderwagengeeignet)
recommended route Difficulty moderate
2
6.2 km
1:39 h
115 m
115 m
Kinderwagengeeignete Rundwanderung von Freudenstadt über den Kienberg zur Berghütte Lauterbad. Der Weg wird auch im Winter gebahnt.
??????
Hiking trail · Nordschwarzwald
Zwischen Schwarzwald und Heckengäu
recommended route Difficulty easy
1
16.7 km
4:28 h
303 m
303 m
Eine abwechslungsreiche Rundwanderung im Übergang vm Schwarzwald zur Heckengäulandschaft mit reizvollen Ausblicken.

Didn't find what you were looking for?

Discover many more routes in the Route Finder

Go to Route Finder

Try planning your own routes

Go to Route Planner

Customize your search!

Reviews

  480
Heimatpfad Kniebis by Jürgen
May 24, 2022 · Community
Es ist ein schöner abwechslungsreicher weg und nicht so steil!😃
Show more
When did you do this route? May 24, 2022
Baiersbronner Sankenbachsteig- Schwarzwälder Genießerpfad by Sonja
May 15, 2022 · Community
Sehr schön Tour mit vielen schmalen Wurzelpfaden man sollte auf jeden Fall trittsicher sein und gute Schuhe tragen. 😀 Toll fand ich die vielen Schutzhütten als Rastplätze. Die Ausschilderung ist top. Highlight natürlich Sankenbachsee, Wasserfall und die Glasmännlehütte die am Wochenende bewirtschaftet ist.
Show more
When did you do this route? May 14, 2022
Ostweg Etappe 5: Freudenstadt - Alpirsbach by Matthias
May 10, 2022 · Community
Ausgehend vom Marktplatz Freudenstadt, führt der Ostweg vorbei am Kurhaus mit Kurpark durch die Innenstadt, ehe es, weiteren Parkanlagen folgend am Hartranft-Gedenkstein vorbei auf die Höhe über der Stadt geht, wo man nebst dem Herzog-Friedrich-Turm, der einen Blick zurück auf Stadt und Land bietet auch einen kleineren Rosengarten zur Erbauung geboten bekommt. Der Turm scheint dabei unabhängig der Witterung meist offen zu sein, auch beim an jenem Tag nahenden Sturm, der Zustand der oberen Türen die auf- und zuschlagen könnte entsprechend besser sein, der Turm selbst ist dennoch schön. Anschließend geht es hinein in einen dichten Nadelwald auf breiteren Splittwegen. Angenehm zu laufen bei einer Schwarzwaldflora, die nicht mehr dem Klischee entsprechen könnte. Kleinere Hütten werden passiert, auch liest man die Beschilderung "Großvatertanne" auf dem Weg. Zu dieser kann auch später ein kleiner Abstecher gemacht werden. Zu sehen ist diese nicht mehr, da 2019 gefällt, ein paar Infos und eine Baumscheibe mit markierten Jahresringen sind dennoch die paar Schritte wert. Kurz darauf biegt der Ostweg in die andere Richtung gen Loßburg. An manchen Stellen wird der Wald etwas lichter, der Boden im Wald entlang des Weeges moosiger. Nächste Wegemarke ist bereits der Waldausgang, nach welchem man kurz den Straßen von Loßburg folgt, ehe es zum über dem Ort thronenden Vogteiturm geht, auf dem neben einem tollen Ausblick auch ein scharf pfeifender Wind den hoffentlich schwindelfreien Wanderer erwartet. Die Wiesen auf denen dieser noch steht verlässt man alsbald wieder und kehrt zurück in den Wald. Am Turm, am Waldrand als auch kurz danach im Wald bei einer größeren Hütte mit Grillplatz sind Sitzgelegenheiten für eine Pause vorhanden. Durch weiterhin dichten Wald geht es alsbald voran nach Ödenwald. Der hier einst Gäste beherbergende Adrionshof war im Oktober eingerüstet für eine Komplettsanierung, gegenüber gibt es ein kleines Ortszentrum mit Blumen, Brunnen, Bank und Tischtennisplatte, das die Siedlung dennoch pittoresk wirken lässt. Zum ortsausgang hin kommt man auch noch am sich außer Betrieb befindlichen Mühlrad Ödenwalds vorbei, an dem ein kleiner Bach sich gen Kinzigtal stürzt. Normalerweise folgt nach einem Aufstieg zur Straße eine weitere Waldtour nach Schömberg, an diesem Oktobertag waren jedoch Waldarbeiten dort im Gange. Die gemachte Ausweichroute, die nur jenen zu empfehlen ist, welche Höhenunterschiede nicht scheuen ging entlang des zuvor erwähnten Bächleins wildromantisch ins Tal herunter entlang von Felsbrocken und umgestürzten (auf dem Weg liegenden) Baumstämmen und anschließend wieder in Serpentinen hinauf nach Schömberg. Hier hat man denn auch wieder etwas freie Flächen, vor allem aber ein weiteres anschauliches Dorf. Entlang einer markenten Baumreihe verlässt man dieses mit den letzten weiten Blicken der Etappe. Der Rest der Etappe verläuft innerwäldisch. Teils auf breiteren Wanderwegen, teils auf Naturpfaden gelangt man erst zur Judenwaldhütte und dann tieferhinein in den Wald, dessen Wegen man die hier intensiv betriebene Forstwirtschaft auch ansieht. Insgesamt recht einsam geht es hier nach Alpirsbach, wobei der Boden von zu Beginn eher feucht im letzten Teil eher trocken wird. Erstsehr spät beginnt dann der Abstieg zu dessen Beginn man nochmal eine Rasthütte passiert. An ein zwei Stellen beitet sich auf dem Pfad nach unten ein eindrucksvoller Blick auf Alpirsbach mit seiner Klosteranlage, in das man nach etwas Zeit von oben hinuntersteigen darf und zum Kloster mit Klostergarten gelangt. Geht man hier früh los, hat man auch noch eine Chance eine Klosterführung mitzunehmen, sonst muss man sich mit dem Anblick von außen begnügen. Insgesamt gut zu wandernde Etappe (insbesondere ohne Waldarbeiten) für Fans des dichten Waldes. Zwar wirkt die Tour etwas ereignisarm, was aber leicht auszugleichen ist mit den zwei möglichen Turmbesteigungen und einer Klosterführung. Wer einfach mal nur einen Tag gemütlich wandern will kann hier nichts falsch machen, wer es kürzer haben will, lässt die Variante über Loßburg weg.
Show more
When did you do this route? October 20, 2021
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Photo: Matthias Gräser, Community
Show more Show less