Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

von der Zuflucht zur Renchtalhütte und zurück

· 2 Bewertungen · Wanderung · Schwarzwald
Profilbild von Jürgen Windheim
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jürgen Windheim
  • Rheintal im Dunst
    / Rheintal im Dunst
    Foto: Jürgen Windheim, Community
  • / auch für das "leibliche" Wohl ist gesorgt
    Foto: Jürgen Windheim, Community
  • / traumhafte Aussichten
    Foto: Jürgen Windheim, Community
  • / Die Renchtalhütte in Sichtweite
    Foto: Jürgen Windheim, Community
m 900 800 700 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Leichte, abwechlungsreiche Wanderung mit herrlichen Ausblicken
mittel
Strecke 8,7 km
2:58 h
379 hm
382 hm
949 hm
696 hm
überwiegend Waldwege, gut ausgebaut, zahlreiche Rastmöglichkeiten, Einkehr in der sehr empfehlenswerte Rechtalhütte. Bei gutem Wetter mit großer Aussichtsterasse.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
949 m
Tiefster Punkt
696 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
48.492301, 8.244444
GMS
48°29'32.3"N 8°14'40.0"E
UTM
32U 444177 5371295
w3w 
///noten.belüftung.handschuhe

Wegbeschreibung

Wir starten am Parkplatz der ehemaligen Jugendherberge und heutigem Hotel "Zuflucht". Hier müssen wir einige Meter über Wiesenwege und einen Trampelpfad bis zum breit ausgebauten Waldweg absteigen. Nun fogen wir dem Weg nach rechts und kommen bereits nach kurzer Zeit an eine Weggabelung, wo wir einen kurzen Abstecher nach rechts machen, wo uns nach ca. 30 Metern eine herrliche Aussicht belohnt. Hier kann auch eine kurze Rast eingelegt werden, bevor es zurück zu unserer eigentlichen Tour geht. Wer mag, kann sich aber auch vom Aussichtspunkt nach links wenden und dem Weg oberhalb des steilen Hangs folgen, auf dem er nach einiger Zeit wider den ursprünglichen Weg erreicht. Eine Variante, die sich besonders bei guter Sicht lohnt. Auf unserem Weg wandern wir talwärts abwechseld durch lichte, hohe Tannenwälder und sonnigen Wegstücken mit schöner Aussicht auf die Alexanderschanze. Nach wenigen Kilometern erreichen wir unser Ziel, die Renchtlahütte. (kann auch mit PKW angefahren werden). Die Hütte ist ganzjährig vom Hotel Dollenberg bewirtschaftet und bietet täglich wechslende, preiswerte Tagegerichte und einei ansprechende Karte mit allerlei schwarzwälder und andern Leckereien. Bei gutem Wetter bietet sich die grosse Sonnenterasse mit herllichem Ausblick auf das Tal der wilden Rench an. Frisch gestärkt mach wir uns an den Rückweg, biegen jedocch nach wenigen Metern rechts auf den Waldweg ab, dem wir zunächst talwärts folgen. Nach kurzer Wanderung biegen wir vom Hauptweg nach links ab und folgen dem schmalen Pfad steil bergauf, bis wir wieder auf einen breiten Holzabfuhrweg stossen, dem wir nach rechts folgen. Nach einiger Zeit mündet dieser Weg in den Renchtalsteig, dem wir nun weiter folgen und nach einiger Zeit kommen wir an ein Wegkreuz, wo der Renchtalsteig über einen Bach nach rechts weiterführt, wir verlassen hier jedoch den Steig und folgen dem Bachlauf bergauf, wo wir nach kurzer Wegstrecke wider auf unsern Ausgangspunkt treffen, wo wir auf dem Waldweg auf den Hauptweg getroffen sind. Von hier sind es nur wenige Schritte zurück zur Zuflucht, wo wir uns bei leckerem Kuchen und Kaffee noch kurz in der Abendsonne erholen können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

von Freudenstadt Marktplatz mit Freizeitbuslinien 2 13 und 18 bis Kniebis, von dort weiter mit  Linie 2 bis Zuflucht.

Anfahrt

Von Freudenstadt über B 28 bis Kniebis, der B 500 folgen bis zur Abzweigung Oppenau, dort nach links abbiegen nach wenigen Metern ist der Parkplatz Zuflucht erreicht.

Von Baden-Baden der B500 folgen bis Abzweigung Oppenau, dort rechts abbiegen

Parken

Kostenloser Parkplatz beim Hotel Zuflucht

Koordinaten

DD
48.492301, 8.244444
GMS
48°29'32.3"N 8°14'40.0"E
UTM
32U 444177 5371295
w3w 
///noten.belüftung.handschuhe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,5
(2)
Thomas Mohl 
19.07.2021 · Community
Streckenführung nicht spektakulär aussehen ist der Hinweg für KFZ freigegebenen (Achtung am Sonntag!! wir hatten gestern Porsche Korso 😰) zurück war es etwas interessanter
mehr zeigen
Bernd Schnell
02.08.2014 · Community
Ich bin die Tour wie beschrieben gelaufen. Leider ist schon der Einstieg vom Parkplatz 'Zuflucht' kniffelig gewesen. Die Wiese hinter dem Hotel war kaum begehbar da sie unter Wasser stand. Ein Trampelpfad war nirgends zu sehen. Ich empfehle gleich am Beginn des großen Parkplatzes auf der rechten Fahrbahnseite, in den gegenüberliegenden asphaltierten Weg zu laufen und nach max. 30 m rechts in den schmalen Pfad einzubiegen (blaue Raute). Nach 2 Minuten kommt man auf den leicht geschotterten Waldweg, dem ich rechts gefolgt bin. Der weitere Weg zur Renchtalhütte war leicht zu finden. Auf dem Rückweg von der Hütte, bin ich dem asphaltierten Weg (abwärts) talabwärts gefolgt. Es ist kein Waldweg. Dieser verläuft links von der asphaltierten Straße. Nach wenigen Minuten stößt man auf eine Kreuzung von 3 asphaltierten Wegen. Eine davon führt nach rechts unten (180-Grad-Kurve) , fast geradeaus läuft der asphaltierte Weg weiter nach unten, und von oben komme ich herangewandert. LInks führt hier auch ein Waldweg leicht bergan. Er trägt auch einen Namen, den ich leider vergessen habe. Ich bin diesem gefolgt, da ich im Track gesehen habe, dass der in der Beschreibung genannte Pfad, der steil bergauf führt, in diesen mündet. Tatsächlich kam ich gemäß meinem Navi wieder auf den richtigen Weg. Der Waldweg wurde jedoch immer schlechter begehbar und endete schließlich mitten im Wald. Laut Navi war ich jedoch genau auf dem Weg. Somit stieg ich direkt nach oben, was wirklich nicht einfach war, und stieß wieder auf den in der Beschreibung genannten leicht geschotterten Weg (Wegkreuz, wo der Renchtalsteig über einen Bach nach rechts weiterführt...). Also aufpassen; sowohl beim Einsteig als auch beim ersten Drittel des Rückweges. Irgenwo habe ich wohl auf dem Rückweg einen Fehler gemacht. Hilfreich wären Bemerkungen im Text, in welche Richtung laut Beschilderung oder welcher farbigen Raute man folgen sollte. Das gäbe mehr Sicherheit. Man läuft im Sommer viel in der Sonne, gute Aussicht hat man eigentlich nur an der Renchtalhütte selbst. Die Gehzeit betrug insgesamt ca. 2 Stunden.
mehr zeigen
Gemacht am 01.08.2014

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
2:58 h
Aufstieg
379 hm
Abstieg
382 hm
Höchster Punkt
949 hm
Tiefster Punkt
696 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.