Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Durchs Rotweinparadies

· 3 Bewertungen · Wanderung · Rheingau-Taunus-Kreis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Foto: Wandermagazin
m 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km Blicke ins Rheintal Paul Claus Hütte Kleiner See Georgs Ruh Lorch
Der Rheinsteig® gehört zu den Top Trails of Germany. Er führt, zwischen Wiesbaden und Bonn, durch das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Wein und Wasser, Rhein- und Burgenromantik und das alles mit der denkbar größten Mobilität, die man sich vorstellen kann.
Strecke 14,5 km
4:30 h
560 hm
569 hm
334 hm
85 hm
Seit Dezember 2010 fahren auf der RMV-Linie 10 neue Züge im Stundentakt. Sie verfügen über Toiletten, Klimaanlage, Steckdosen und großem Mehrzweckraum. Diese Etappe startet in der, v.a. für seine Rotweine bekannten, Rheingaugemeinde Assmannshausen. Zunächst führt der Rheinsteig® durch die reizvolle Weinbergslandschaft des sonnigen Rheingaus, zahlreiche Ausblicke zurück auf das Binger Loch oder voraus auf die linksrheinischen Burgen Rheinstein und Reichenstein verwöhnen den Wanderer. Der Weg verläuft durch vielfältige Landschaftsformen und gewinnt durch diese Wechsel zusätzlich an Attraktivität. So ist auf dieser Etappe für jeden etwas dabei, und spätestens nach Erreichen des höchsten Punktes an der Paul Claus Hütte sind auch die Anstiege des ersten Drittels vergessen. Kultureller Höhepunkt am Schluss der Wanderung ist das sehenswerte Städtchen Lorch am Rhein mit seiner gotischen Kirche. Weinlokale und Winzerstuben empfehlen sich zur Einkehr.

Autorentipp

Interessantes am Weg
Lorch gehörte zum Territorium des Freistaats „Flaschenhals“. So wurde von 1919 bis 1923 das Niemandsland zwischen den Brückenköpfen der Franzosen in Mainz und der Amerikaner in Koblenz genannt.

Profilbild von Wolfgang Todt und Ulrike Poller
Autor
Wolfgang Todt und Ulrike Poller
Aktualisierung: 01.03.2014
Höchster Punkt
334 m
Tiefster Punkt
85 m

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Einkehr / Übernachtung
In Assmannshausen u. Lorch a. Rhein

Info
Touristinformation
Rheingau-Taunus Kultur- und
Tourismus GmbH, An der Basilika 11a, 65375 Oestrich-Winkel
Tel. 06723/9955-0, Fax -55
info@rheingau-taunus-info.de www.rheingau-taunus-info.de


Touristinformation
Rüdesheim am Rhein
Geisenheimer Str. 22
65385 Rüdesheim am Rhein
Tel. 06722/90 61 50, Fax /34 85
touristinfo@ruedesheim.de
www.ruedesheim.de

Start

Bhf. Assmannshausen (93 m)
Koordinaten:
DD
49.988430, 7.868040
GMS
49°59'18.3"N 7°52'04.9"E
UTM
32U 418857 5537958
w3w 
///wald.wölbung.ausschau
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bhf. Lorch

Wegbeschreibung

Mitten in Assmannshausen an der „Alten Bauernschänke” (1) treffen wir auf den Rheinsteig® (vom Bahnhof Assmanshausen aus 700 m auf Teerstraße). Wir lassen das Fachwerkhaus rechts liegen und folgen dem Logo bergan zu den nahen Weinbergen. Kaum wird der „Assmannshäuser Höllenberg“ (2) passiert, darf man den ersten großartigen Weitblick genießen. Der Weinbergsweg führt an kunstvollen Schiefermauern vorbei, weitere wunderbare Blicke ins Rheintal (3) öffnen sich. Bald folgen wir einem Naturpfad in einen Wald aus meist krüppeligen Eichen. Am Hang windet sich der Weg bergan, führt an einem ehemaligen Steinbruch vorbei und leitet schließlich zur Aussicht an der Paul Claus Hütte (4). Weiter geht es zum Bodental, der Weg entfernt sich dabei von der Hangkante. Er verläuft zunächst ohne nennenswerte Höhendifferenz weiter, später dann abwärts durch eine abwechslungsreiche Flora. Im Talgrund zu einem kleinen See (5), bevor man oberhalb eines Campingplatzes zurück zur Hangkante, hoch über dem Rheintal wandert. Dort empfiehlt sich eindrucksvoll der Rastplatz „Georgs Ruh“ (6) ein sensationeller Ausblick auf die Burgen Sooneck, Rheinstein und Reichenstein sowie den Rhein. Im weiteren Verlauf wird zumindest jeder, der hier im Frühjahr wandert, von blühenden Hecken, Obstbäumen und Blumen verzaubert. Tafeln weisen außerdem darauf hin, dass man sich auf dem Territorium des „Freistaates Flaschenhals” bewegt, einem geschichtlichen Kuriosum aus den Jahren 1919-1923. Auf herrlich weichem Wiesenweg verlaufen die nächsten Kilometer Richtung Lorch am Rhein und man kann sich dabei an den häufigen Wechseln zwischen freier Sicht auf den Rhein, Einrahmung durch dichte Hecken und waldigen Abschnitten erfreuen. Dann umrundet man den Bächergrund und gelangt zunehmend in offeneres Gelände. Bald kommt das Tagesziel Lorch amRhein mit der berühmten mittelalterlichen Kirche und der oberhalb des Städtchens gelegenen Ruine Nollig in Sicht. Durch Weinberge ist schließlich Lorch am Rhein (7) erreicht, wo ein Blick in die Kirche die Etappe beenden könnte: Sie bietet ein asymmetrisches Kirchenschiff, ein hohes, frühgotisches Gewölbe und einen kunstvollen Holzaltar aus dem 15. Jh.

WM156 PG1 #7

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bhf. Assmannshausen (RMV Linie 10).
Ziel: Bhf. Lorch (RMV Linie 10)

Rhein-Main-Verkehrsverbund, Tel. 01801/7 68 46 36*, www.rmv.de, www.mitrtv.de *(3,9 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkpreise anbieterabhängig, max. 42 Ct./Min.)

Anfahrt

PKW: Auf der B42 durchs Rheintal bis Assmannshausen.

Parken

Kostenlose Parkplätze am Bahnhof (ca. 700 m auf Teerstraße zum Rheinsteig®).

Koordinaten

DD
49.988430, 7.868040
GMS
49°59'18.3"N 7°52'04.9"E
UTM
32U 418857 5537958
w3w 
///wald.wölbung.ausschau
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Rheinsteig-Wanderkarte (Kartenset aus drei Karten), Maßstab 1:50.000, ISBN 3-89637-369-2, 2009, 9,50 €, Verlag: Landesamt für Vermessung Rheinland-Pfalz

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bequeme Wanderschuhe
www.rheinsteig.de

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Katharina Gottschalk
14.06.2016 · Community
Eine sehr interessante und abwechslungsreiche Tour durch die Weinberge mit einem immer wiederkehrendem tollen Blick ins Rheintal. Unter der Woche auch so gut wie keine anderen Wanderer unterwegs. Einkehren vor 14 Uhr in Lorch unter der Woche ist etwas schwierig.
mehr zeigen
Gemacht am 09.06.2016
Rainer Baier
19.09.2011 · Community
Ein sehr abwechslungsreicher Abschnitt des Rheinsteigs mit wunderbaren Ausblicken auf das Rheintal. Der Steig ist insbesondere auf der ersten Weghälfte durch z.B. alte Eichenwälder sehr schön. Die Beschilderung ist gut und auch für weniger geübte Wanderer ist dieser Abschnitt des Rheinsteigs gut zu schaffen. Als Abschluss der Wanderung sollte man in einer der vielen Weinlokale in Lorsch oder Assmannshausen einkehren und die gute lokale Küche mit einem guten Wein genießen.
mehr zeigen
Gemacht am 10.05.2010
Das Rheintal bei Assmannshausen
Foto: Rainer Baier, Community
Frank Biegerl
12.09.2011 · Community
Unbestritten ist das Rheintal zwischen Assmannshausen und Koblenz wirklich grandios - tolle Panoramen eröffnen sich immer wieder. Auf diesem Teilstück ist der Rheinsteig jedoch tlw. eine Rheinautobahn, was den Weg gut begehbar macht, mir gefallen jedoch kleinere Wege und Pfade besser. Gute Ausschilderung und die Möglichkeit von Lorch mit der Bahn wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung zu fahren - schöne Tagestour
mehr zeigen
Gemacht am 29.05.2010

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
14,5 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
560 hm
Abstieg
569 hm
Höchster Punkt
334 hm
Tiefster Punkt
85 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 7 Wegpunkte
  • 7 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.