Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Bad Peterstaler Himmelssteig mit Abstecher zum Glaswaldsee

· 3 Bewertungen · Wanderung · Schwarzwald
Profilbild von Erich Gottlieb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erich Gottlieb
  • Himmelsbank
    Himmelsbank
    Foto: Erich Gottlieb, Community
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Der Premium Wanderweg Bad Peterstaler Himmelssteig kombiniert mit einem optionalen Abstecher zum Glaswaldsee oder auch nur zum Glaswaldseeblick.
Der Abstecher zum Glaswaldsee ist so gemacht, dass man dennoch den Himmelssteig komplett geht und man den Abstecher auch weglassen kann, wenn es doch zuviel wird.
mittel
Strecke 18,6 km
6:40 h
861 hm
862 hm
944 hm
424 hm

Die Tour erweitert den beliebten Wanderweg "Bad Peterstaler Himmelssteig" mit einem Abstecher zum Glaswaldsee. Wer nicht ganz so weit gehen möchte, kann auch nur bis zum Glaswaldseeblick gehen.

Der Weg wurde 2017 von einem Wandermagazin zum schönsten Wanderweg gekürt. Er führt auf schönen Waldwegen, Pfaden und Wurzelpfaden durch den mit Heidelbeeren und Moos bewachsenen Hochwald bei Bad Peterstal.
Besonderes Highlight sind die sehr schön gemachten Getränkestationen, wo man für einen Obulus verschiedene Getränke kaufen kann. Angesehen davon sind der Holchenbackwassserfall und der Himmelsfelsen die Hightligths des Himmelsteigs.

Zu der viel beschriebenen Aussicht muss man sagen, dass man keinen Weitsicht hat, sondern einen Ausblick auf die umliegenden Wälder und Höfe. Ansonsten ist der Wald aber sehr schön und mit viel Beerensträuchern bewachsen.


Die zunächst nur 10,6km lange Strecke des Himmelssteigs sollte nicht unterschätzt werden, da besonders anfangs und nach dem Holchen Wasserfall sehr steile Aufstiege stehen. Wer zum Glaswaldseeblick oder gar zum See möchte, muss weitere steile Aufstiege bewältigen. Dafür sieht man einen der schönsten Seen des Schwarzwaldes.

Echte Einkehrmöglichkeiten gibt es während der Tour nicht, da Palmspring kein öffentliches Gasthaus mehr ist. Da es unterwegs aber viele, gut bestückte Getränkestationen gibt, kann man diese als Einkehrmöglichkeit sehen.

Autorentipp

Für die vielen, schön gemachten Getränkestationen sollte man genügend Kleingeld mit nehmen.
Für den Abstecher zum Glaswaldsee aber auch unbedingt noch eigene Getränke mitnehmen!
Bei Palmspring befindet sich leider kein Gasthaus mehr, sondern nur noch ein Gruppenhaus.

Ähnliche Touren:
Wem der Weg und die Getränkestationen gefallen hat, der sollte auch mal folgende Touren ausprobieren.

  • Durbarcher Gebirger Höfe Weg
    Landschaftliche ähnlich, keine Wasserfall und kein Felsen, dafür viele Obstbäume, weniger anstrenged und 8 Getränkestationen und liebevoll gemachte Rastplätze.
  • Hausacher Bergsteig
    Landschaftlich ähnliche, aber offenere Landschaft, eine Burg, weitere Sicht, viele Getränkstationen und sehr liebevolle Details am Wegesrand.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
944 m
Tiefster Punkt
424 m

Wegearten

Asphalt 0,03%Schotterweg 9,09%Naturweg 38,62%Pfad 52,24%
Asphalt
0 km
Schotterweg
1,7 km
Naturweg
7,2 km
Pfad
9,7 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Start

Kurhaus oder Schwimmbad in Bad Peterstal (424 m)
Koordinaten:
DD
48.427348, 8.208203
GMS
48°25'38.5"N 8°12'29.5"E
UTM
32U 441425 5364102
w3w 
///gehen.mangels.geburtstag
Auf Karte anzeigen

Ziel

am Startpunkt

Wegbeschreibung

Der Himmelssteig ist sehr gut ausgeschildert, so dass eine genaue Wegbeschreibung nicht notwendig ist.

Wir starten am Parkplatz gegenüber des Kurhauses oder alternativ beim Parkplatz gegenüber des Schwimmbades und folgen der Beschilderung des Himmelssteigs.
Erst geht es im Zickzack bis zum Wegpunkt Talblick. Danach führt ein Pfad auf dem Höhenrücken steil durch den Wald.
Nach anstrengendem Anstieg erreichen wir die 22,5m lange Weißtannenbank, auch Himmelsbank genannt. Dem Weg weiter folgend gehen wir entlang einer Wiese hoch bis zur Himmelsbar, wo man für eine Spende Getränke kaufen kann und sich auf einer der vielen Bänke ausruhen kann. Danach geht es leicht bergab und wir erreichen eine weitläufiges Gehege mit Hirschen.  Hier findet sich noch eine kleine Getränkestation, Serrers Tränke.
Danach geht es, leicht bergab gehend, in den Wald, wo wir bald zu auf eine schönen Ansammlung mit einem Steinbrunnen, einem Holzbrunnen mit einigen mit Pilzen bewachsenen Baumstümpfen treffen.

Nach dem Brunnen geht es etwas bergauf und bergab und wir erreichen den "Paradiesfelsen". An seinem Fuße treffen wir auf den "Holchenbachwasserfall". Bei schönen Wasserfall findet sich eine sehr gut bestückte Getränkestation.

Nach dem Wasserfall geht es wieder sehr steil bergauf bis zum Himmelsfelsen, wo Bänke dazu einladen, die Aussicht zu genießen. Danach geht der Aufstieg aber munter weiter.

Am höchsten Punkt angekommen, dem "Neuer Katzenbuckel Weg", haben wir die Möglichkeit, zum Glaswaldsee bzw zum Glaswaldseeblick abzuzweigen, müssen dazu aber noche einige Höhenmeter überwinden. Dazu folgen wir dem Weg, der scharf nach links abzweigt. Danach folgen wir dem ersten Weg rechts. Beim Wegweiser "Langenbergerries" gehen wir links und folgen dem wunderschönen breiten Pfad steil bergauf. Wir queren einen breiten Weg und treffen beim zweiten Weg auf den Renchtalsteil. Dort weist auch ein Schild zum Glaswaldsee. WIr folgen dem breiten Weg nach rechts, biegen aber bald danach, dem Renchtalsteig folgend, wieder auf einen Pfad, der links durch den Wald ansteigt. Auch dieses Stück Weg ist sehr schön. An seinem Ende treffen wir auf den Unteren Seeebenenweg. Das Wegzeichen des Renchstalsteigs führt uns auf einem ziemlich matschigen Weg bis zum Wegpunkt Seeebene.
Bei der Seeebene folgen wir dem Weg nach links in Richtung Glaswaldseeblick. Dort haben wir einen wunderschönen Blick auf den See. Einige Bänke, die meist besetzt sind, laden zum Rasten ein.
Wir folgen dem Weg weiter, kommen auf einen breiteren Weg und gehen bei einer Wegkreuzung rechts. Beim Wegpunkt "Bruderhalde" folgen wir dem schmaleren Weg rechts bergab.
Danach fühlt man sich, nach Kreuzung eines Baches, kurzzeitig nach Madeira versetzt, da neben dem Weg das Wasser wir in einer Lavada zum See geführt wird. Bald danach erreichen wir den Glaswaldsee, wo zahlreichen Sitzmöglichkeiten dazu einladen, den schönen See und das mit Beeren bewachsene Seeufer zu genießen.

Nach einer Rast umrunden wir den See, vorbei an der Seehütte auf der anderen Uferseite. Danach folgen wir dem steinigen und steilen Pfad zur Seeebene. Dieser Stück Weg ist nicht schön zu gehen, nicht nur dass der Weg steil ist, er ist auch extrem steinig.

Von der Seeeben aus können wir auf dem bekannten Weg urück gehen. Ich hatte erst versucht, nach links zu gehen und dann auf einem Querweg zurück zu gehen. Es stellte sich aber heraus, dass der Weg nicht existierte.

Wieder am "Neuer Katzenbuckelweg" und am Himmelsteig, folgen wir diesem nun steil bergab bis zur ehemaligen Gaststätte Palmspring. Kurz davor findet sich noch eine Bank mit schöner Aussicht.

Vor "Palmspring" biegt der Weg nach rechts ab. Wer möchte, kann dem Weg an ab einer Rechtskurve nochmal ca 400m bis zum Wasserfall folgen. Ansonsten geht dort der Himmelsteig auf einem Pfad bergab, kreuzt im Tal die Holchenstraße und führt dann am Hang entlang zum Startpunkt zurück. Unterwegs gibt es nochmals einem schöne Bank mit Brunnen.
Ab dem Parkplatz des Schwimmbades kann man auch entlang der Straße zurück gehen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Startpunkt liegt nicht weit vom Ortszentrum Bad Peterstal entfernt.

Anfahrt

Von A5 über Oppenau nach Bad Peterstal. Vom Kinzigtal aus, über Zelle am Harmersbach und den Löcherberg nach Bad Peterstal. In Bad Peterstal der Straße nach rechts zum Kurhaus bzw Schwimmbad folgen.

Koordinaten

DD
48.427348, 8.208203
GMS
48°25'38.5"N 8°12'29.5"E
UTM
32U 441425 5364102
w3w 
///gehen.mangels.geburtstag
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Der Weg führt auch steinigen Wegen und Wurzelpfaden. Außerdem waren zur Zeit als ich den Weg ging, einige Wege sehr matschig. Gutes, festes Schuhwerk ist daher unbedingt zu empfehlen.

Wer zum Glaswaldsee möchte sollte genügend Getränke mit nehmen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
- Victor - 
18.07.2022 · Community
Sehr schöne Tour, wie beschrieben mit drei Getränkestationen. Leider liegen diese auf der ersten Hälfte des Himmelsteigs. D.h. hoch zum See und den Rest der Tour kann man dann nur durch den Umweg zu einer der letzten Getränkestationen abrunden. Es empfiehlt sich aber auch so selber Proviant mitzunehmen und am Seeblick zu genießen :) Die Tour umgekehrt zu laufen ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll - aber das kommt auch darauf an wie lange man am See bleibt und ob man danach noch die anderen Aussichtspunkte mit den Getränkestationen am Schluss genießen kann/möchte. Zum daran vorbeiwandern sind die Highlights dann doch zu schade. Bei uns war die reine Gehzeit 5h, unterwegs waren wir 10h.
mehr zeigen
Gemacht am 16.07.2022
Margarete Kurz 
15.08.2021 · Community
schöne anspruchsvolle Tour. Der Himmelsteig hat viele schöne Wege und Pfade, liebevoll hergerichtete Rastplätze mit gefühlt 1000 Rastbänken zwischendrin. (Man müsste sie tatsächlich mal zählen). Glaswaldsee und Umgebung sehr idyllisch.
mehr zeigen
Gemacht am 09.08.2021
Vanessa Kaiser
14.06.2021 · Community
Schöne Wanderung mit viel Wasser unterwegs auf abwechslungsreichen Wegen. Unterwegs kommen drei Getränkebrunnen.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,6 km
Dauer
6:40 h
Aufstieg
861 hm
Abstieg
862 hm
Höchster Punkt
944 hm
Tiefster Punkt
424 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.