Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Rennrad

Freudenstadt - Oppenau - Ruhestein - Schliffkop - Freudenstadt

Rennrad · Schwarzwald
Profilbild von Michael Bartholomä
Verantwortlich für diesen Inhalt
Michael Bartholomä
  • Blick auf ein malerisches Schwarzwaldtal | Photo: Martin Helmecke
    / Blick auf ein malerisches Schwarzwaldtal | Photo: Martin Helmecke
    Foto: Michael Bartholomä, Community
Karte / Freudenstadt - Oppenau - Ruhestein - Schliffkop - Freudenstadt
m 1000 800 600 400 200 70 60 50 40 30 20 10 km
Der Klassiker aller Rundtouren um Freudenstadt mit der Oppenauer Staige
mittel
Strecke 74,6 km
4:00 h
1.524 hm
1.536 hm
Wenn von einem Klassiker aller Touren um Freudenstadt die Rede ist, so kann man getrost bei dieser Route davon sprechen. Der Anstieg von Freudenstadt zum Kniebis ist der Start dieser Rundtour. Zum Einrollen und Warmwerden sind das die idealen 6 Kilometer zu Beginn. Das ist auch gut so, denn bald stürzen wir ins Tal. Und das ist durchaus wörtlich gemeint. Nachdem wir den Kniebis hinter uns gelassen haben, biegen wir an der Alexanderschanze, das ist dort, wo das ehemalige Hotel steht, ein weißes Holzhaus, rechts ab auf die B 500. Nach gut 1 Kilometer biegen wir links ab zur Zuflucht. Und jetzt ist es nicht mehr lange und der senkrechte Fall ins Tal kann beginnen. Vorher aber streifen wir einen herrlichen Aussichtspunkt auf die Vogesen. Hier starten auch die Gleitschirmflieger. Gut 7 Kilometer rasante Abfahrt haben wir vor uns. Das steilste Stück kommt gleich zu Beginn. Auf der 18 % Abfahrt zeigt der Tacho bei den Mutigen schon mal 80 km/h. Es empfiehlt sich rechtzeitig Tempo rauszunehmen, denn jetzt folgen einige genußvolle Serpentinen. Mangels Einsicht in den Gegenverkehr muss man strikt seine Spur halten und darf keine Kurven schneiden. So stürzen wir weiter ins Tal bis wir auf einer langen Geraden die abenteuerliche Abfahrt auslaufen lassen können. Natürlich bietet sich die Oppenauer Staige auch zum Hochfahren an. Und wer gerne auf Tempo fahren möchte, kann sich sogar am Tempomat einschreiben und seine Zeit verewigen lassen. Die Bestzeiten liegen bei unglaublichen 23 Minuten. Wir nehmen jetzt die Straße nach rechts Richtung Allerheiligen. Das ist eine alte Klosteranlage herrlich gelegen in einem diesem unzähligen malerischen Täler des Schwarzwalds. Bei stetigem Anstieg, der immer giftiger wird, streifen wir den beliebten Ausflugsort des Tals, die Wasserfälle und erreichen dann Allerheiligen. Wir nehmen jetzt den Anstieg Richtung Zuflucht. Der beginnt zunächst heftig bis wir oben angekommen bei leichter Steigung am Berg entlang fahren und hinunter ins Badische schauen können. Die Zuflucht ist nicht mehr weit. Dort befindet sich der Sitz der Verwaltung des Nationalparks Nordschwarzwald am Fuße des Skilifts. Wir lassen beides links liegen, um den Schliffkopf zu erreichen. Dabei erreichen wir die Höhemarke von 1000 Metern. Die höchste Stelle unserer Tour ist erreicht. Wir können uns jetzt auf eine Abfahrt freuen, die im Prinzip bis Freudenstadt geht, sieht man einmal ab von eingestreuten kleinen Anstiegen und ebenen Strecken.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.032 m
Tiefster Punkt
283 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
48.454022, 8.404253
GMS
48°27'14.5"N 8°24'15.3"E
UTM
32U 455951 5366936
w3w 
///seilen.glanz.verständigung

Wegbeschreibung

Wir fahren sowohl auf verkehrsreichen als auch auf ruhigen Strassen. Die B 28 von Freudenstadt zum Kniebis ist viel befahren, so daß man während des Anstiegs von so manchem Laster überholt wird. Die B 500 ist zwar etwas ärmer an LKWs dafür aber reich an Motorrädern. Diese Strecke würde ich nicht an einem Sonntag fahren. Zumindest nicht zwischen 10 und 18 Uhr. Das Sträßlein nach Allerheiligen und zur Zuflucht hoch ist kaum befahren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
48.454022, 8.404253
GMS
48°27'14.5"N 8°24'15.3"E
UTM
32U 455951 5366936
w3w 
///seilen.glanz.verständigung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Basic Equipment for Road Cycling

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Fahrradschuhe
  • Gepolsterte Radhose und Trikot
  • Sonnenbrille

Technisches Equipment

  • Trinkflasche mit passender Halterung
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
74,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1.524 hm
Abstieg
1.536 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.