Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderwegempfohlene TourEtappe4

Soonwaldsteig - Etappe 4: Ellerspring-Rheinböllen

· 2 Bewertungen · Fernwanderweg · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V. Verifizierter Partner 
  • Naturschutzgebiet Glashütter Wiesen
    / Naturschutzgebiet Glashütter Wiesen
  • Schutzhütte Schanzerkopf
    / Schutzhütte Schanzerkopf
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Blick auf die Ellerspring
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Aussichtsturm auf dem Hochsteinchen
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Glashütter Wiesen
    Foto: Rainer Feldhoff, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Oberlauf des Gräfenbachs
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Windpark Hochsteinchen
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Baumpilz am Katzenkopf
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Glashütter Wiesen
    Foto: Rainer Feldhoff, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Naturwaldreservat Schwappelbruch
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Trekkingcamp Ellerspring
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
m 700 600 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km Aussichtsturm Hochsteinchen Ellerspring Glashütter Wiesen Schutzhütte Schanzerkopf Gräfenbach
Durch das Quellgebiet des Gräfenbachs zu den Naturwaldreservaten Schwappelbruch und Katzenkopf. Ein Füllhorn an Naturerlebnissen und grandiose Fernblicke vom Höhenzug des Großen Soons.
mittel
Strecke 15,8 km
4:00 h
290 hm
540 hm
652 hm
382 hm
Nahe dem Wanderparkplatz am Fernmeldeturm befindet sich die Ellerspring, mit 657 m höchste Erhebung des Soonwaldes. Von hier aus kehrt der Steig auf den nördlichen Höhenzug zurück. Eine riesige Offenfläche mit markanten Einzelbäumen kennzeichnen das Naturschutzgebiet Glashütter Wiesen im Gräfenbachtal, mit seltenen Blüten und wogenden Gräsern im Sommer. Am Rande des Feuchtgebietes Schwappelbruch steigt der Weg zum Schanzerkopf, einem mit 643 m weiteren markanten Soonwaldgipfel an. Hier kann der Wanderer in einer Schutzhütte oberhalb einer Rodelwiese mit Blick auf den nördlichen Soonwaldrand rasten. Im weiteren Verlauf nach Osten quert der Steig die L 239 und kehrt auf den Kamm zurück. Mit dem Naturwaldreservat Katzenkopf wird ein urwüchsiger Altbuchenbestand berührt. Am Hochsteinchen (648 m), einer Felsformation am Ostrand des Großen Soons, kann ein stählerner Aussichtsturm bestiegen werden, der unter Denkmalschutz steht. Von dort aus geht es steil bergab zur Rheinböllerhütte, dem Ende der Etappe.

Autorentipp

In den Naturwaldreservaten Schwappelbruch und Katzenkopf, mit Staunässe-Bereichen und Totholzgruppen, greift der Mensch nicht mehr in die natürliche Entwicklung des Waldes ein.
Profilbild von Marco Rohr
Autor
Marco Rohr
Aktualisierung: 07.04.2022
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ellerspring, 652 m
Tiefster Punkt
Rheinböllerhütte, 382 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://www.soonwaldsteig.de

Start

Ellerspring (Wanderparkplatz) (625 m)
Koordinaten:
DD
49.906289, 7.601501
GMS
49°54'22.6"N 7°36'05.4"E
UTM
32U 399580 5529149
w3w 
///buletten.halbzeit.gipfel

Ziel

Rheinböllen (Rheinböllerhütte)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Am Endpunkt Rheinböllen Buslinie 230 Bingen-Stromberg-Simmern (Taktverkehr). Fahrplanauskunft unter www.rnn.info.

Parken

Parkmöglichkeit am Startpunkt "Wanderparkplatz Ellerspring".

Parkmöglichkeit am Endpunkt "Autohof Rheinböllen".

Koordinaten

DD
49.906289, 7.601501
GMS
49°54'22.6"N 7°36'05.4"E
UTM
32U 399580 5529149
w3w 
///buletten.halbzeit.gipfel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ingrid Retterath: Soonwaldsteig; ISBN 978-3-86686-321-7; Preis 9,90 €

Kartenempfehlungen des Autors

Naturpark Soonwald-Nahe 1:50000 mit Soonwaldsteig Topographische Karte mit Wander- und Radwanderwegen ISBN 978-3896373007

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Angebote zur Tour

ab 308,00 €

5 Tage
Buchbar bis 01.11.2022

In vier, fünf oder sechs Tagen quer durch den Naturpark Soonwald-Nahe. Von Kirn an der Nahe bis nach Bingen an den Rhein, auf dem 86 km langen ...

Anbieter:  Naheland-Touristik GmbH | Quelle:  Urlaubsregion Naheland

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Torsten Ebbers
22.07.2021 · Community
Der Anfang ab ellerspring ist der Hammer. Leider kommt man später wieder auf die ständig kreuzenden schotterpisten. Ist wohl jedem klar, daß die nur für qindparks angelegt wurden. Aber landschaftlich eine Katastrophe und ökologisch auch.
mehr zeigen
Wolfgang Haug 
13.06.2019 · Community
Der erste Teil dieser Etappe Natur pur auf kleinen Pfaden, dann Natur auf "Wanderautobahnen". Dieser Teil verdient nur 3 Sterne.
mehr zeigen
Gemacht am 06.06.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
290 hm
Abstieg
540 hm
Höchster Punkt
652 hm
Tiefster Punkt
382 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.