Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Europäischer Fernwanderweg E1 – deutscher Abschnitt von Flensburg nach Konstanz

· 6 Bewertungen · Fernwanderweg · Binnenland Schleswig-Holstein · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Maurizio Poggio, Community
  • / Bülker Leuchtturm
    Foto: Holger.Ellgaard - Eigenes Werk, commons.wikimedia.org (CC BY-SA 3.0)
  • / Plöner Schloss vom See aus
    Foto: Sören Jalas - Eigenes Werk, commons.wikimedia.org (CC BY-SA 3.0)
  • / Holstentor in Lübeck
    Foto: Christian Wolf, www.c-w-design.de, commons.wikimedia.org (CC BY-SA 3.0)
  • / Fähre Hamburg
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Steinhuder Meer
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Lippische Velmerstot
    Foto: Ina Bohlken, CC BY-SA, Teutoburger Wald Tourismus
  • / Stillgelegter Basalt-Steinbruch unter dem Nordgipfel des Hohenstoffeln
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Alpenpanorama am Bodensee
    Foto: Falk Lademann, CC BY, flickr.com
m 1000 500 -500 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 km
Der deutsche Abschnitt des Europäischen Fernwanderweges E1 verläuft gut beschildert einmal quer durch Deutschland – von Flensburg im Norden nach Konstanz im Süden.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 1.927,1 km
518:00 h
27.883 hm
27.358 hm

Der europäische Fernwanderweg E1 startet am Nordkap in Norwegen. Auf einer Strecke von rund 7000 km quert er dann Finnland, Schweden, Dänemark, Deutschland und die Schweiz, bis man schließlich durch Italien bis nach Salerno kommt. Zukünftig soll der Weg bis Sizilien weiterführen.

Auf dieser Tour ist der deutsche Abschnitt des E1 von Flensburg nach Konstanz beschrieben. Dieser ist etwa 1900 km lang und teilt sich offiziell in 76 Etappen auf. 

Der Startpunkt zu diesem mehrwöchigen und weltbekannten Fernwander-Abenteuer liegt in Flensburg, der nördlichsten Stadt der Bundesrepublik Deutschland. Von dort geht es entlang des Naturparks Schleswig über eine ausladende Schlaufe in die Landeshauptstadt Kiel von Schleswig-Holstein.

Das nächste große Etappenziel ist Lübeck, von wo wir uns durch den Naturpark Lauenburgische Seen nach Hamburg begeben. Hinter der Hansestadt Hamburg wandern wir über Teile der Lüneburger Heide und nacheinander durch Celle, vorbei am Steinhuder Meer und weiter über Hameln in die Region Weserbergland. Dann nehmen wir Kurs auf die beeindruckende Landschaft des Rothaargebirges. Im Siegerland kommen wir durch Städte wie Siegen und Neuenkirchen, wo auch direkt der Westerwald beginnt, den wir komplett bis nach Nassau durchwandern.

Nun geht es weiter durch den Taunus nach Frankfurt am Main. Ab Frankfurt am Main erwartet uns schließlich eine flachere Etappe, die erst ab Darmstadt ihren Charakter wieder ändert. Hier beginnt nun der Odenwald, der zwar anstrengende Anstiege, aber auch atemberaubende Ausblicke für uns bereithält. Wir gelangen nacheinander durch Weinheim, Heidelberg, Bruchsaal und bis nach Pforzheim, wo wir uns nun am Tor zum Schwarzwald befinden.

Ab hier folgen wir weiterhin dem Europäischen Fernwanderweg E1, der aber nun mit einer roten Raute gekennzeichnet ist. Wir durchwandern die dichten Wälder des Naturparks Schwarzwald und steuern den Titisee bei Neustadt im Hochschwarzwald an. Von dort aus geht es schließlich in östlicher Richtung zum Bodensee, wo sich unser Ziel Konstanz befindet.

Profilbild von Patrick Küpper
Autor
Patrick Küpper
Aktualisierung: 17.05.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochfirst (Schwarzwald), 1.445 m
Tiefster Punkt
Neu Wulmstorf (Hamburg), -1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

https://e1.hiking-europe.eu/

Start

Flensburg, Schiffbrücke (1 m)
Koordinaten:
DG
54.794270, 9.432997
GMS
54°47'39.4"N 9°25'58.8"E
UTM
32U 527839 6071984
w3w 
///dackel.rückflug.griffig

Ziel

Konstanz, Hafenstraße

Wegbeschreibung

Flensburg – Schleswig – Kiel – Plön – Lübeck – Mölln – Hamburg – Buchholz in der Nordheide – Soltau – Hermannsburg – Celle – Wedemark – Sachsenhagen – Bad Nenndorf – Bad Münder – Hameln – Lemgo – Detmold – Bad Driburg – Marsberg – Willingen – Winterberg – Bad Berleburg – Siegen – Kirchen – Herdorf – Bad Marienberg – Freilingen – Selters – Wirges – Montabaur – Nassau – Klingelbach – Aarbergen – Idstein – Kronburg im Taunus – Eschbom – Framkfurt am Main – Langen – Ober-Ramstadt – Lautertal – Birkenau – Wilhelmsfeld – Gaiberg – Östringen – Bruchsal – Walzbachtal – Pforzheim – Neuenbürg – Forbach – Bad Griesbach – Hausach – Haslach – Titisee-Neustadt – Lenzkirch – Blumbach – Engen – Singen – Steißlingen – Langenrain – Konstanz

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug zum Bahnhof Flensburg

Anfahrt

Auf der A7 bis Ausfahrt Flensburg, weiter auf der B200 ins Ortszentrum Flensburg

Parken

Zahlreiche Parkmöglichkeiten in Flensburg

Koordinaten

DG
54.794270, 9.432997
GMS
54°47'39.4"N 9°25'58.8"E
UTM
32U 527839 6071984
w3w 
///dackel.rückflug.griffig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingrucksack (ca. 50 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe /Sandalen, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hand-Waschmittel und Wäscheleine, ggf. Campingausrüstung (Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kochausrüstung), ggf. Hüttenausrüstung

Fragen & Antworten

Frage von Ralf Seeburger  · 13.05.2021 · Community
Die hier beschriebene Wegführung hat sich in den letzten Jahren an einigen Stellen verändert. Leider ist das auch noch nicht bis zur European Ramblers Association (https://www.era-ewv-ferp.org/de/e-paths/) durchgedrungen. Die aktuellste Wegführung hat m.E. https://e1.hiking-europe.eu/
mehr zeigen
Antwort von Wiebke Hillen  · 17.05.2021 · Outdooractive Redaktion
Hallo Ralf, vielen Dank für den Hinweis. Ich habe den Track nun auf das Wegenetz gelegt und an einigen Stellen angepasst. Lass mich gerne wissen, wenn der Streckenverlauf noch Fehler aufweist. Viele Grüße aus der Outdooractive Redaktion
3 weitere Antworten
Frage von Carla Frohberg · 06.03.2021 · Community
Kann mir jemand die Strecke des Europäischen Wanderwegs in Hessen (Gebiete Spessart - Rhön) zukommen lassen? Link oder PDF?? Wäre total lieb! DANKE schon mal. Carla Frohberg, 63571 Gelnhausen
mehr zeigen
Antwort von Daniel Seekamp · 06.03.2021 · Community
Der E1 geht weder durch Rhön oder Spessart. Durch die hessische Rhön verläuft der E6. Hier sind die Tracks hierzu: https://hiking.waymarkedtrails.org/api/details/relation/1601970/gpx und https://hiking.waymarkedtrails.org/api/details/relation/1820900/gpx.
1 weitere Antwort

Bewertungen

3,7
(6)
Hubertus Mergheim 
11.01.2021 · Community
Leider stimmen oftmals die hier aufgezeichneten Strecken nicht mit der Wirklichkeit überein
mehr zeigen
Korrektur der Strecke im Hochsauerland
Foto: Hubertus Mergheim, Community
Xpida
04.10.2020 · Community
Achtung ! Höhe einer Einrichtung bei Soltau ist ein Elektrozaun. Es sind keine Tiere zu sehen aber der Zaun hat Ordentlich Saft drauf. Selbst mit Abstand bekommt man einen gewischt. War schwierig mit den Rucksäcken, da sind wir quer durch den Wald und sind anschließend den Heideschnucken weg gelaufen.
mehr zeigen
Jörg Widmaier 
10.02.2020 · Community
Bin gerade unterwegs zwischen Hamburg und Celle. Der E1 enttäuscht mich hier sehr, parallel dazu verläuft der Heidschnuckenweg. Wenn immer möglich, ziehe ich diesen vor- ein sachkundig erstellter, wunderschöner Wanderweg, während der E1 an allen Schönheiten der Natur vorbei über dröge, bolzgerade "Waldautobahnen" geht. Wer hat an so etwas Freude?
mehr zeigen
Gemacht am 10.02.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Korrektur der Strecke im Hochsauerland
Herbst zwischen Preetz und Plön
Dienstag, 14. November 2017 10:21:10 vorm.

Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
1.927,1 km
Dauer
518:00 h
Aufstieg
27.883 hm
Abstieg
27.358 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.