Sprache auswählen
Tour hierher planen
Museum

Gedenkstätte SS-Sonderlager / KZ Hinzert

Museum · Hunsrück · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hunsrück-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gedenkstätte
    / Gedenkstätte
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte I
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte III
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte II
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte IV
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte V
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte VI
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte VII
    Foto: Ricarda Ahmetovic
  • / Gedenkstätte VIII
    Foto: Ricarda Ahmetovic
Die Gedenkstätte des Landes Rheinland-Pfalz erinnert an Verbrechen, die zwischen 1939 und 1945 im SS-Sonderlager/KZ Hinzert begangen wurden.

Eine Dauerausstellung dokumentiert diese Zeit. Entsprechend der europäischen Bedeutung des ehemaligen Konzentrationslagers können sich Besucherinnen und Besucher im Dokumentations- und Begegnungshaus über ein Audioguidesystem in deutscher, englischer, französischer und niederländischer Sprache über die Geschichte des Lagers und über die besondere Funktion im nationalsozialistischen KZ-System sowie über Opfer und Täter informieren.

Die Gedenkstätte des Landes Rheinland-Pfalz erinnert an Verbrechen, die zwischen 1939 und 1945 im SS-Sonderlager/KZ Hinzert begangen wurden.

Eine Dauerausstellung dokumentiert diese Zeit. Entsprechend der europäischen Bedeutung des ehemaligen Konzentrationslagers können sich Besucherinnen und Besucher im Dokumentations- und Begegnungshaus über ein Audioguidesystem in deutscher, englischer, französischer und niederländischer Sprache über die Geschichte des Lagers und über die besondere Funktion im nationalsozialistischen KZ-System sowie über Opfer und Täter informieren.

Im Mittelpunkt der Gedenkstätte steht die Sühnekapelle, das Mahnmal des ehemaligen Häftlings Lucien Wercollier und der von der französischen Militärregierung 1946 eingerichtete „Ehrenfriedhof“.

Informationstafeln auf dem Friedhof der Gedenkstätte und an verschiedenen „Stätten der Unmenschlichkeit“ in den umliegenden Wäldern weisen auf Gedenksteine, ehemalige Massengräber, Erschießungsstellen und Orte der Zwangsarbeit des SS-Sonderlager / KZ Hinzert hin.

Auf das Gelände und im Dokuzentrum können Hunde an der Leine mitgeführt werden.


Öffnungszeiten

Heute geschlossen
Geöffnet vom 02.05.2021 bis 18.12.2021 von Di., Mi., Do. und Fr. 09:00–13:00 Uhr .
Geöffnet vom 02.05.2021 bis 18.12.2021 von So. 11:00–17:00 Uhr .
Geöffnet vom 02.05.2021 bis 18.12.2021 von Di., Mi., Do., Fr. und Sa. 14:00–17:00 Uhr .

Koordinaten

DG
49.698394, 6.892891
GMS
49°41'54.2"N 6°53'34.4"E
UTM
32U 348052 5507229
w3w 
///weihnachten.teuren.künftig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Leider konnten keine Ergebnisse gefunden werden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Gedenkstätte SS-Sonderlager / KZ Hinzert

An der Gedenkstätte
54421 Hinzert-Pölert
Telefon +49 6586 992493 Fax +49 6586 992494

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege