Sprache auswählen
Tour hierher planen
Historische Stätte

Martinskirche

Historische Stätte · Romantischer Rhein · 105 m· Heute geöffnet
LogoRomantischer Rhein Tourismus GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aussenansicht St. Martin
    / Aussenansicht St. Martin
    Foto: Werner Klockner
  • / Aussenansicht mit Pfarrgarten
    Foto: Daniela Ziermann
Die Anfänge der Pfarrei St. Martin reichen bis in die Frankenzeit zurück. Da die Kirche hoch über der Stadt an einer für die Verteidigung wichtigen Stelle lag, baute man den Turm zu einem Wehrturm aus. Er ist das überzeugendste Beispiel sakraler Wehrarchitektur der Gotik im Rheinland. Sehenswert sind Wandbilder aus dem 16. Jahrhundert und eine Madonna aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. (Hochgotik)

 

Die Anfänge der Pfarrei St. Martin reichen bis in die Frankenzeit zurück. Sie war das Zentrum für die Seelsorge in einem großen Pfarrbezirk. Mit Urkunde vom 12. Dezember 1303 errichtete der Trierer Erzbischof Dieter von Nassau an der romanischen Vorgängerkirche der heutigen Martinskirche ein Kollegiatstift für einen Probst, einen Dekan und fünf Stiftsherren. Das Patronatsrecht über das Martinsstift lag in der Hand der Schönburger. Damit hatten sie das Recht, geeignete Kleriker für eine Stiftsherrenstelle vorzuschlagen. Das gab den Schönburgern erheblichen Einfluss auf das Stift und die Kirche. Die alte romanische Martinskirche war bald für das neugegründete Stift zu klein, weil die Stiftsgeistlichen für die Stundengebete einen größeren Chorraum brauchten.
Um 1350 begann man mit dem Neubau der heutigen Martinskirche. Für ihre Architektur war die Liebfrauenkirche das Vorbild. Bei gleicher Grundkonzeption wurde der Turm der Martinskirche jedoch ganz anders gestaltet. Da die Kirche hoch über der Stadt an einer für die Verteidigung wichtigen Stelle lag, baute man den Turm zu einem Wehrturm aus. Er ist das überzeugendste Beispiel sakraler Wehrarchitektur der Gotik im Rheinland.

Die Bauarbeiten an der Kirche gingen nur schleppend voran, weil sich die wirtschaftliche Grundlage des Stiftes mit dem Aufkommen der Geldwirtschaft verschlechtert hatte. Erst um 1500 war das nördliche Seitenschiff fertig. Das südliche konnte aus finanziellen Gründen nie gebaut werden.
Wie alle Stifte im Rheinland wurde auch das Stift St. Martin von Napoleon 1802 aufgelöst.

In der Martinskirche verdienen die Wandbilder aus dem 16. Jahrhundert und eine hochgotische Madonna aus der Mitte des 15. Jahrhunderts besondere Beachtung. Im Chorgewölbe ist nach den Restaurierungsarbeiten von 1962 bis 1968 wieder die gotische Ausmalung aus der Erbauungszeit zu sehen.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Geöffnet vom 01.01.2020 bis 31.12.2024 von Mo., Di., Mi., Do., Fr. und Sa. 10:00–17:00 Uhr .
Öffnungszeiten: 10:00 - 17:00 Uhr

Koordinaten

DD
50.110037, 7.720284
GMS
50°06'36.1"N 7°43'13.0"E
UTM
32U 408497 5551649
w3w 
///bereist.gelbes.angelegtes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Wanderung · Romantischer Rhein
Traumschleife Schwede-Bure
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 11,9 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 352 hm
Abstieg 352 hm

Rundwanderweg - Deutsches Wandersiegel - Premiumweg Die 12 km lange Wanderung offenbart immer wieder schöne Einblicke ins Rheintal und die ...

4
von Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein,   Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 3,7 km
Dauer 1:00 h
Aufstieg 43 hm
Abstieg 43 hm

Entdecken Sie das historische, wehrhafte Oberwesel

von Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein,   Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 92,4 km
Dauer 30:00 h
Aufstieg 3.248 hm
Abstieg 3.248 hm

Das zentrale Tal im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal von oben - links- und rechtsrheinisch - aus jedem Blickwinkel. 9 Burgen, 3 Fähren, in ...

von Thomas Biersch,   Tourist-Info Hunsrück-Mittelrhein - Zentrum am Park

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Martinskirche

Martinsberg 1
55430 Oberwesel
Telefon (0049) 6744 94077
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege