Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord - Wege in eine nachhaltige Zukunft

Kuckucksuhren - Schwarzwälder Kirschtorte - Schwarzwaldhäuser - Trachtenmädchen mit Bollenhut - Schwarzwälder Kirschwasser: Sie stehen für Schwarzwaldidylle und heile Welt.

Aber auch das ist der Schwarzwald: endlose Wälder, einsame Seen, wilde Bäche, Wiesentäler, dazwischen malerische Örtchen und Städte. Deutschlands größtes Mittelgebirge hat faszinierende Kultur- und Naturlandschaften.

Von Pforzheim und Karlsruhe im Norden bis nach Lörrach und Waldshut-Tiengen im Süden erstreckt sich die Region, gut 160 km lang und bis zu 60 km breit.

Der zweitgrößte Naturpark Deutschlands beeindruckt mit ausgedehnten Waldlandschaften, eiszeitlichen Seen, Hochmooren, Bächen, Quellen. Seine rund 375.000 ha erstrecken sich von Pforzheim und Karlsruhe im Norden bis Hornberg und Ettenheim im Süden.

105 Gemeinden, sieben Land- sowie zwei Stadtkreise gehören zum Naturpark. Gut 700.000 Menschen leben hier. Neu seit 2014: Der Nationalpark Schwarzwald ist Teil dieses Naturparks.

Naturparke im Schwarzwald

Gleich zwei Naturparke teilen sich die Aufgabe, die Natur- und Kulturlandschaft des Schwarzwalds zu erhalten, nachhaltig zu entwickeln und erlebbar zu machen:
Seit 2000 der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord mit 375.000 ha, wozu auch Bad Peterstal-Griesbach gehört. Und seit 2001 mit 394.000 ha der Naturpark Südschwarzwald. Es sind die beiden größten der derzeit 104 Naturparke in Deutschland (Stand 2014).

Anlaufstelle Naturpark: Der Ruhestein
Sie möchten mehr wissen? Besuchen Sie uns im Nationalparkzentrum Ruhestein an der Schwarzwaldhochstraße

Naturpark-Geschäftsstelle
Geschäftsstelle des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord
im Haus des Gastes
Hauptstraße 94
77830 Bühlertal
Tel. 07223/957715-0
Fax: 07223/957715-19
E-Mail: info@naturparkschwarzwald.de


Weiterführende Informationen:
www.naturparkschwarzwald.de